Wanderungen in und um Locarno

Locarno liegt im Herzen Europas und zu den Füßen der Alpen. Ganzjährig kommen Wanderer in den Genuss satter grüner Täler, kleiner historischer Dörfern und bergiger Natur.

Wanderungen in und um Locarno
Wanderungen in und um Locarno

Dabei ist die Altstadt Locarnos zu jeder Jahreszeit eine Reise und eine Wanderung wert.

Wandern im Frühling und Sommer

Der Frühling beginnt in der Region meist recht früh und so können sich Wanderer schon ab März an der Blütenpracht der Kamelien, Mimosen und Magnolien erfreuen.

Blick auf die Madonna del Sasso

Einer der beliebtesten Wanderwege führt zum oberhalb Locarnos gelegenden Wallfahrtsort Madonna del Sasso. Der ehemalige Pilgerweg führt vorbei an alten Unterkünften der Ordensleute und durch überwiegend unberührte Natur. Durch den gut ausgebauten und beschilderten Weg, ist diese Route auch für unerfahrene Wanderer bestens geeignet.

Zu den interessantesten Wegen gehört der Ponte Brolla – Aurigeno. Nach Ponte Brolla können Wanderer mit der Bahn gelangen, oder zu Fuß und die Wanderung gleich etwas verlängern. Sehenswert sind die Schluchten in Ponte Brolla und die etwas später folgende Steinbrücke. Der gesamte Wanderweg bietet eine faszinierende Aussicht und der Abstieg ist dabei nicht sonderlich steil.

Wandern im Herbst und Winter

Im Herbst, wenn die Sonne die bunten Blätter verzaubert und bis in den Winter hinein wärmende Strahlen auf den Schnee fallen lässt, kommen besonders Ruhe Suchende in Locarno auf ihre Kosten. (mehr zum Thema Winterurlaub am Lago Maggiore)

Ein Panoramaweg verläuft längs des Lago Maggiore. In der kälteren Jahreszeit verzaubert die Seepromenade von Minusio über Muralto bis nach Locarno. Auf dem Weg befinden sich zahlreiche verträumte Restaurants, in denen die traditionellen Speisen genossen werden können. Das Endziel der einfachen Strecke, der Kamelien Park in Locarno, ist nach etwa 1,5 Stunden erreicht.

Eine etwas längere Strecke von rund 6 Kilometern verläuft von der Bergstation Orselina bis nach Conta. Der Weg ist als gemütlich und gut begehbar einzuschätzen. Zahlreiche kleine Kapellen und Kirchen säumen die Route. Noch etwas länger und auch anspruchsvoller ist der Wanderweg von Tegna nach Locarno. Der Weg führt entlang des Flusses Melezza und an einzelnen kleinen Örtchen vorbei. Von der „Ponte de Cavalli“ aus haben Wanderer einen tollen Blick auf das Tal und die Eisenbahnbrücke. Mit etwas Glück kann von Letzterer ein Bungy Sprung beobachtet werden.

Kleiner Tipp: In der Winterlandschaft ist eine Tour mit Schneeschuhen ein absolutes Highlight.

Weitere Wanderwege

  • Wanderung am Lago Maggiore: Der Weg des roten Granits
  • Locarno Monti – Piazza Grande bis nach Locarno Stazione (rund 0,40 Stunden)
  • Locarno Minusio – Calonico – San Bernando – Orselina – Locarno (Tagestour)
  • Cardada ob Locarno und Cima della Trosa (zwei Rundwanderwege)

Alle Wanderwege sind in der Regel gut beschildert und die Masse der Routen macht es den Urlaubern nicht gerade leicht, den idealen Weg zu finden. Daher sollten sich Urlauber vorab oder vor Ort informieren, welche Wanderwege geeignet sind. Grundsätzlich kann ganzjährig gewandert werden, wobei einige Strecken bei Schnee oder Eis nicht zu empfehlen sind. (mehr zum Thema Wandern am Lago Maggiore)


Hier finden Sie weitere Artikel aus unserer Rubrik: Ausflugstipps am Lago Maggiore

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung