Die Weihnachts-Highlights am Lago Maggiore

Warten auf den Weihnachtsmann: Diese Zeit l√§sst sich auf einer Reise zum Lago Maggiore erheblich verk√ľrzen. Strahlende Lichter leuchten in den Gassen der vertr√§umten St√§dtchen. Auf hiesigen Weihnachtsm√§rkten duftet es verf√ľhrerisch nach weihnachtlichen Delikatessen aus der Region. Und dennoch weihnachtet es in einigen Regionen des Lago Maggiore noch etwas mehr als in anderen.

Weihnachten am Lago Maggiore
Weihnachten am Lago Maggiore

Zwerge, Gnome und Elfen erwarten ihre Gäste in der Weihnachtsmanngrotte

Den Geist der Weihnacht k√∂nnen Reisende in der Weihnachtsmanngrotte aus Ornavasso hautnah sp√ľren. Die im Marmorsteinbruch gelegene La Grotta di Babbo Natale avanciert zur Weihnachtszeit bei kontinuierlichen acht Grad Celsius zum Treffpunkt geheimnisvoller Wesen. Elfen, Zwerge und Gnome l√§uten ‚Äď vor allem f√ľr die kleinen G√§ste ‚Äď die Weihnachtszeit ein, bevor diese dem Thron des Weihnachtsmannes begegnen. Die Weihnachtsmanngrotte l√§dt zur Entdeckungsreise in eine fantastische Welt ein, die von Krippen, Schauspielen, einem Zauberwald und farbenfrohen Weihnachtsmarktst√§nden ges√§umt ist. Regelm√§√üig √∂ffnet die Weihnachtsmanngrotte an den Adventswochenenden sowie an den Weihnachtsfeiertagen bis zum 6. Januar ihre Tore. Allerdings m√ľssen Besucher nach Heiligabend mit einem ‚Äöabgespeckten‚Äô Repertoire vorlieb nehmen.

Weihnachtskrippen, die facettenreicher nicht sein könnten

In Weihnachtsstimmung gelangen Besucher ebenfalls auf dem Weihnachtskrippen-Event von Varzo. Mehrere freiwillige Gruppen, die in den einzelnen Ortsteilen der Gemeinde zu Hause sind, kreieren eine riesige Vielfalt verschiedener Krippen. Diese zum Teil √§u√üerst unterschiedlichen Krippen d√ľrfen Besucher in Varzo bewundern. Sicherlich werden die G√§ste erstaunt sein, wie verschieden und dennoch √§hnlich sich die Weihnachtskrippen sind. Auch wenn die kleinen Kunstwerke aufwendig, einfach, traditionell oder innovativ gestaltet sind, thematisieren sie allesamt die Geburt Jesu. Das ganze Repertoire an Krippen ist aus verschiedensten Materialien hergestellt. Platziert werden diese kleinen Meisterwerke auf Balkonen, auf Fensterb√§nken, in Brunnen, in Kapellen und Kirchen sowie auf speziell hierf√ľr angefertigten Konstruktionen.

Kein Weihnachtsmarkt, sondern ein Weihnachtsdorf: In Santa Maria Maggiore

Weihnachtskrippe

Der sch√∂nste Weihnachtsmarkt ist der Markt von Santa Maria Maggiore. Als einer der gr√∂√üten und bedeutendsten Weihnachtsm√§rkte der Region Piemont verzaubert der Marktplatz allj√§hrlich Tausende von Besuchern, die sich jeweils an einigen Tagen in der Vorweihnachtszeit ins rege Treiben st√ľrzen k√∂nnen. Der feierliche Lichterschmuck, knisternde am Wegesrand positionierte Fackeln und der Duft ger√∂steter Kastanien verwandeln das Herz von Santa Maria Maggiore in ein Weihnachtsdorf. Jung und Alt werden gleicherma√üen von diesem Weihnachtsmarkt in den Bann gezogen, an dem sich regelm√§√üig rund 200 Aussteller beteiligen und der mit einem abwechslungsreichen Begleitprogramm √ľberrascht. Die Augen der j√ľngsten Besucher beginnen automatisch zu leuchten, wenn Motors√§gen-K√ľnstler weihnachtliche Schokoladen-Skulpturen kreieren oder Clowns das Publikum zum Lachen bringen. Die gr√∂√üeren Besucher d√ľrfen ihren Gaumen zwischenzeitlich beim Raclette-Essen verw√∂hnen.

Gaumenfreuden, die nicht nur Feinschmecker begeistern

Beim Anblick von Schlemmerfreuden wie der lokalen Spezialit√§t Stinche√©t l√§uft so manchem Besucher das Wasser im Munde zusammen. Dieser d√ľnne Teig wird aus Wasser, Mehl, Alpenbutter sowie etwas Salz hergestellt. Weitere verf√ľhrerische K√∂stlichkeiten des Weihnachtsmarktes sind herzhafte Vigezzo-K√§sesorten sowie Ossola-Weine. Wer seinen Einkaufsbummel auf weitere weihnachtliche Souvenirs erweitern m√∂chte, entdeckt auf dem Markt in Handarbeit gefertigte Spitzenprodukte wie Holzarbeiten aus der Val Strona. Nach deftigen Wurstwaren s√§mtlicher Ossola-T√§ler oder leckeren Keksen der Lago di Mergozzo-Region werden sich Gourmets noch Tage sp√§ter sehnen. Sicherlich wird es Besuchern nicht schwer fallen, bei diesem regen Treiben das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu finden. Nicht minder interessant ist der Blick hinter die Kulissen, da Besucher den Kunsthandwerkern bei der Arbeit √ľber die Schulter schauen k√∂nnen.

Auf Gl√ľckssuche: Im Schornsteinfeger-Museum

Um diese weihnachtliche Rundreise mit einem besonderen Glanzpunkt aufzufrischen, ist ein Abstecher zum Schornsteinfeger-Museum aus Santa Maria Maggiore genau das Richtige. Seit der Mitte der 1980er Jahre vermittelt das interaktive Museo dello Spazzacamino interessante Einblicke in das Schaffen der Kaminkehrer. Dass Santa Maria Maggiore als Standort f√ľr dieses Museum ausgew√§hlt wurde, hat einen guten Grund. Erz√§hlungen zufolge sind die Anf√§nge dieses Berufs vor √ľber 500 Jahren auf das Vigezzo-Tal zur√ľckzuf√ľhren.

Ein weihnachtlicher Traum aus Eis: Der Weihnachtsmarkt von Locarno

Einem weiteren sehenswerten Weihnachtsmarkt begegnen Besucher in Locarno. W√§hrend der gesamten Adventszeit befindet sich Locarno ‚Äöon Ice‚Äô, denn genau diesem Motto widmet sich der Marktplatz. Dieses unmittelbar an der Piazza Grande gelegene Weihnachtsdorf hat sich auf die kulinarischen Finessen der Weihnachtszeit spezialisiert und erhascht die Blicke seiner Besucher mit wundersch√∂nen St√§nden im Chalet-Stil. Das Angebot der um die Eisbahn errichteten Chalets ist so vielf√§ltig, dass das Angebot an weihnachtlichen Delikatessen von s√ľ√ü bis salzig reicht. Locarno on Ice verk√ľrzt das Warten auf den Weihnachtsmann tagt√§glich von zehn Uhr morgens bis ein Uhr in der Nacht.


Hier finden Sie weitere Artikel aus unserer Rubrik: Ausflugstipps am Lago Maggiore

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung