Die Fabbrica Tabacchi in Brissago

Nur wenige Schauplätze sind so eng mit der Historie Brissagos verbunden wie die Fabbrica Tabacchi. Vis-à-vis zur Kirche Madonna di Ponte und den plätschernden Wogen des Lago Maggiore ragt der im strahlenden Gelb errichtete Gebäudekomplex empor – die Fabbrica Tabacchi.

Die Fabbrica Tabacchi aus Brissago
Die Fabbrica Tabacchi aus Brissago

Eine Fabrik von groĂźem historischem Wert

Hinter den riesengroßen Fenstern verbirgt sich eine Fabrik, die in den 1840er Jahren gegründet wurde und einen Meilenstein für die Ansiedlung der Zigarrenindustrie im Raum Tessin bildete. Zu ihrem Glanzpunkt zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts waren im Tessin etwa 2000 Angestellte in 40 Fabriken für die Zigarrenindustrie tätig – und eine dieser Manufakturen war die Fabbrica Tabacchi. Von Beginn an stellte die Fabbrica Tabacchi Zigarren von extrem hoher Qualität her, die bis heute nach dem Originalrezept gefertigt werden. Für einen Hungerlohn arbeitete die Bevölkerung im 19. Jahrhundert bis zu elf Stunden am Tag unter schlechten Bedingungen. Und bis heute werden Besucher in Brissago kaum eine Familie finden, die nicht in irgendeiner Weise mit der Fabbrica verbunden ist. Im 20. Jahrhundert ähnelte es einer Revolution, dass der Firmenname Fabbrica Tabacchi nach eineinhalb Jahrhunderten sang- und klanglos verschwand. Plötzlich diente das farbenfrohe Logo von Dannemann als Ersatz, unter dessen Besitz die Tabakfabrik seit 1999 steht. Seit diesem Zeitpunkt ist die Dannemann-Gruppe in der Fabrik tätig und betreibt neben der Manufaktur ebenfalls ein Besucherzentrum.

Eine Reise in die Welt der Zigarren

Zigarren

Besucher erhalten in der Fabrik aus der Via Leoncavallo spannende Einblicke in die Welt der Zigarren. Von April bis Oktober können Interessierte an jedem Donnerstag und Freitag an Führungen durch das Zentrum teilnehmen, bei denen die Besucher den Herstellern der Zigarren über die Schulter schauen können. Das Centro Dannemann ist weiterhin die Herberge von einem der größten begehbaren Humidore aus Europa – auch dieses Erlebnis sollten sich Gäste nicht entgehen lassen. Dieser Humidor ist komplett aus Zedernholz gefertigt und weder mit Nägeln, noch mit Leim bearbeitet. Ein Highlight jeder Führung ist die Live-Zigarren-Rollung, zu der ebenfalls eine Zigarren-Degustation gehört. Abschließend dürfen sich die Besucher kleine Häppchen und brasilianische Cocktails schmecken lassen. Bei Interesse erhalten Besucher die Gelegenheit, sich eine eigene Zigarre zu rollen. Diesen Wunsch können sich Urlauber gegen ein Entgelt von 18 CHF erfüllen. Zusätzlich lohnt sich der Shoppingbummel im Centro Dannemann. In diesem Laden dürfen sich Besucher auf Wunsch ein Erinnerungsstück mit besonderem Seltenheitswert anfertigen lassen: Hier finden Urlauber Zigarrenkisten, deren Deckel in Handarbeit produziert und die mit individuellen Gravuren versehen werden.

Ă–ffnungszeiten und Eintrittspreise

Von April bis Oktober öffnet der Laden Montags bis Freitags von 10 Uhr bis 17 Uhr seine Tore. Der Eintrittspreis für die Donnerstags und Freitags von 8 Uhr bis 17 Uhr geöffnete Fabrik beläuft sich auf 22 CHF pro Person. Eine Anmeldung für die etwa zweieinhalbstündige Führung über das Tourismusbüro Brissago ist empfehlenswert.


Hier finden Sie weitere Artikel aus unserer Rubrik: Ausflugstipps am Lago Maggiore

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung