Eine Radtour um das Valle Ganna

Eine Radtour um das Valle Ganna ist für all die Aktivurlauber empfehlenswert, die die Herausforderung suchen und Höhenunterschiede von 1.000 Metern mit einem Augenzwinkern überwinden. Mit etwas Zeit und Energie im Gepäck, kann dieser Ausflug am Parkplatz vor dem Campingplatz Continental Lido starten.

Radtour um das Valle Ganna
Radtour um das Valle Ganna

Kein Kinderspiel: Ein Höhenunterschied von 1.000 Metern

Von diesem Ausgangspunkt setzt sich der Radweg über eine kleine Brücke, die zur Straße führt, fort. Nun biegen Biker rechts in Richtung Verbania ab, um sich an der nachfolgenden Kreuzung auf der linken Seite zu orientieren. Anschließend wählen Radfahrer eine Steigung auf einer relativ gut frequentierten Straße, der Aktivurlauber in Richtung Trobaso folgen, um an dem nach etwa acht Kilometer später erreichten Kreisverkehr nach links abzufahren. Der nächste Orientierungspunkt dieser spannenden Radstrecke ist die bergauf verlaufende Straße, die letztendlich auf linker Seite in Cambiasca nach Miazzina mündet. Auch dieser Straßenzug setzt sich bergauf fort und endet vor der ‚Alpe Pela’. An dieser Station sollten Biker darauf Acht geben, die Straße nicht in rechter Ausrichtung nach ‚Alpe Pela’ entlang zu fahren. Die Strecke geradeaus ist diesem Abzweig vorzuziehen, bis sich die Asphaltstraße in einen Weg wandelt.

Ein Offroad-Trail, der sich sehen lassen kann

Dieser Teil der Radtour ist ein außergewöhnlich schöner Offroad-Trail, der immer steiler anstiegt und an dieser Stelle so manchen Radfahrer aus dem Sattel zwingt. Nun dauert es nicht mehr lange, bis Radfahrer – nach vermutlich mehreren Schiebepassagen – nach rund 20 Kilometern am höchsten Punkt der Radtour ankommen. Endlich fühlen Biker wieder befestigten Untergrund unter ihren Füßen, sollten es sich aber nicht nehmen lassen, nach etwa 22 Kilometern in den Wald abzubiegen. Auf diesem Ausflug abseits der Straße ‚Strada Caprezzo – Alpe Pont – Capello di Porta’ gen Caprezzo stoßen ‚Ausflügler’ bald auf einen kleinen Weiler, der mit einem herrlichen Blick auf den Lago Maggiore brilliert. Daraufhin folgen Biker einem sich durch mehrere Häuser erstreckenden Pfad, der in einen gut sichtbaren Weg mündet. Diesen Weg fahren Biker entlang, bis dieser auf der Straße ‚Strada Caprezzo – Alpe Pont – Capello di Porta’ endet. Im rasanten Tempo steuern Radfahrer nunmehr bergab Caprezzo an, bis Aktivurlauber in Cambiasca wiederum die Auffahrtsstraße erreichen. Auf demselben Weg haben Reisende auf ihrem Bike in kurzer Zeit den Ausgangspunkt erreicht. (mehr zum Thema Radfahren am Lago Maggiore)


Hier finden Sie weitere Artikel aus unserer Rubrik: Ausflugstipps am Lago Maggiore

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung