Eine Rundwanderung um die Cima della Laurasca

Diese Wanderung führt Aktivurlauber zu einer der schönsten Erhebungen des Nationalparks Val Grande. Knapp 2.200 Meter ist dieser Gipfel hoch, dessen Aufstieg mit einem unvergesslichen Blick auf grüne dichte Wälder und weit entfernte Attraktionen belohnt wird. Ob der Lago Maggiore, der Lago d’Orta oder die Bernina und der Monte Rosa – der Anblick all dieser Naturlandschaften ist diese Wanderung wert.

Eine Rundwanderung um die Cima della Laurasca
Eine Rundwanderung um die Cima della Laurasca

Ein Wechselspiel aus saftiggrünen Wiesen und gemütlichen Biwakhütten

Vorbei an saftiggrünen Weiden, führt die Wanderung von Malesco in Richtung Le Fornaci. Nachdem Wanderer auf Schusters Rappen uralte Holzkohlemeiler passiert haben, sind die Alpe Cortenuovo sowie die Alpe Scaredi die nächsten Herausforderungen, die es zu passieren gilt. Nach einer Übernachtung in den gemütlichen Biwakhütten in Alpe Scaredi wird die Wanderung in Richtung Cima della Laurasca fortgesetzt. Zwischen Geröll und so manchem Schneerest zur Sommerzeit erstreckt sich dieser Gipfel, der einen gigantischen Blick über den gesamten Nationalpark bietet. Erhebungen mit einer Höhe bis zu 4.000 Metern umgeben den Berg, zu dem am Rand befindliche Steinmännchen den Weg weisen. Nach der Eroberung dieses majestätischen Gipfels ist es an der Zeit, den rechts von der Cima della Laurasca befindlichen Pass zu überqueren, um auf die andere Seite des Gipfels zu gelangen. Die Rifugio in der nun folgenden Alpe Cortechiuso ist eine weitere Übernachtungsmöglichkeit auf dieser Wanderung. Abgerundet wird dieser Ausflug durch eine Wanderung entlang eines sagenhaft schönen Höhenweges, der nach Le Fornaci zurück führt.

Mehrtägige Wanderungen führen zum Herzen des Nationalparks Val Grande

Auf dieser Rundwanderung um die Cima della Laurasca lernen Aktivurlauber einen Teil des Nationalparks Val Grande kennen. Um dieser Naturlandschaft noch intensiver zu begegnen, sind zwei bis drei Tage vollkommen ausreichend, um tief in das Herz dieses Nationalparks einzudringen. Wanderungen, die bis nach Premosello führen, sind mit Ausflügen vorbei an wilden Wäldern verbunden, die immer wieder von glasklaren Gebirgsbächen durchkreuzt werden. Erlebnisse der besonderen Art bieten aber auch Wanderungen gen Alpe In la Piana. Setzen sich diese Exkurse bis in Richtung Colma di Premosollo fort, führen diese Abstecher sogar bis ins untere Ossola-Tal. (mehr zum Thema Naturparks am Lago Maggiore)

Zwei wichtige Voraussetzungen: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

Diese Rundwanderung ist für all die Urlauber geeignet, die trittsicher und schwindelfrei sind. Da sich die Anzahl der geöffneten Restaurants vor allem zur Herbstzeit in Grenzen hält, ist die Mitnahme eines kleinen Picknicks unbedingt empfehlenswert. Für die nötige Erfrischung sorgt ein Brunnen, der sich an der Alpe Scaredi befindet. (mehr zum Thema Wandern am Lago Maggiore)


Hier finden Sie weitere Artikel aus unserer Rubrik: Ausflugstipps am Lago Maggiore

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung