Wandern am Lago Maggiore

Das bergige Seengebiet des Lago Maggiore bietet viele M├Âglichkeiten zum Wandern. Auf den Gebirgsz├╝gen und in den Seitent├Ąlern gibt es zahlreiche Wanderrouten f├╝r Bergsteiger und Ausfl├╝gler. Die Wege sind je nach Schwierigkeitsgrad farblich markiert und f├╝hren entweder ├╝ber leicht ansteigende H├Âhen oder auf anspruchsvolle Gletscherpassagen bis zum Berggipfel.

Wandern am Lago Maggiore
Wandern am Lago Maggiore

Bei den meisten Wanderrouten hat man einen guten Panoramablick und Wanderer k├Ânnen in den Bergh├╝tten oder auf den Almwiesen pausieren. Auch die Wanderrouten am See sind sehr reizvoll und die Wege f├╝hren an vielen Sehensw├╝rdigkeiten (mehr zum Thema Sehensw├╝rdigkeiten am Lago Maggiore) vorbei.

Wanderrouten rund um den Lago Maggiore



Das Bavonatal geh├Ârt zu den beliebtesten Wanderzielen im schweizerischen Tessin. Nordwestlich von Locarno findet man dieses urw├╝chsige Seitental, das am unteren Maggiatal liegt. Ab Bignasco geht es in nordwestlicher Richtung nach Foroglio und der Weg f├╝hrt an Wasserf├Ąllen und verlassenen Weilern vorbei. In n├Ârdlicher Richtung erreicht man nach 3 Kilometern das Dorf Sonlerto mit dem benachbarten Weiler Gannariente und der Wallfahrtskirche Santa Maria della Grazie. Nach weiteren 2 Kilometern Richtung Norden f├╝hrt der Wanderweg ans Ziel: das Dorf San Carlo. Hier kann man mit der Kabinenbahn nach Robiei hinauffahren, das auf einer H├Âhe von 2 000 Metern liegt. Dort k├Ânnen Wanderer und Ausfl├╝gler von der Aussichtsterrasse den weiten Blick auf die Berglandschaft genie├čen und im Restaurant entspannen.

Die Berge rund um den See

H├Ąuser im Bavonatal

Der Monte Mottarone liegt im direkten Hinterland von Stresa und ist mit einer H├Âhe von 1 500 Metern f├╝r kleinere Ausfl├╝ge gut geeignet. Wanderer k├Ânnen auf verschiedenen Wegen zum Berggipfel laufen und den Panoramablick auf Stadt und See genie├čen. Der Monte Sasso del Ferro bietet ebenso einfache Wanderrouten. Mit etwa 1 100 Metern ist der Hausberg von Laveno Mombello ein guter Aussichtspunkt, der am ├Âstlichen Ufer gegen├╝ber von Verbania liegt. Die Bergstation auf dem Plateau SantÔÇÖElsa hat eine gro├če Panoramaterrasse, die einen weiten Blick auf See und Alpen erm├Âglicht. Auf einem markierten Wanderweg gehtÔÇÖs nach 30 Minuten zum Gipfel.

Im Hinterland von Maccagno, am italienischen Ostufer, gibt es exzellente Wanderwege. Besonders die Routen zum n├Ârdlich gelegenen Lago dÔÇÖElio sind landschaftlich reizvoll, denn der Weg f├╝hrt durch kleinere D├Ârfer und Mischw├Ąlder. Am Wanderziel erreicht man auf einer H├Âhe von ├╝ber 900 Metern den Stausee mit seinen imposanten Staumauern.


Hier finden Sie weitere Artikel aus unserer Rubrik: Ausflugstipps am Lago Maggiore

Wir verwenden Cookies, um den bestm├Âglichen Betrieb dieser Webseite zu gew├Ąhrleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung