Home

Lago Maggiore – ein Paradies für Feriengäste

Der Lago Maggiore – ein Paradies für Feriengäste

Schon in der Antike lockte der Lago Maggiore, der zweitgrößte See in Italien, Menschen an, die eine Vorliebe für tolle Landschaften und viel Sonne hatten. Allerdings handelte es sich seinerzeit zuerst immer um römische Legionen, die an den Gestaden des Lago Maggiore ihre Zelte aufschlugen. Aus diesen Zelten wurden an einigen Abschnitten des Sees zunächst Zeltstädte, dann befestige Siedlungen und schließlich entwickelten sie sich im Lauf der Jahrhunderte zu kleinen Fischerdörfchen, über die im Mittelalter viele verschiedene Kaiser, Könige, Fürsten und Bischöfe das Sagen hatten. Im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit begriffen reiche und adlige Familien im Piemont und in der Lombardei, dass sich der Lago Maggiore bestens eignete, um hier den Sommer zu verbringen. So wurde die Region ganz langsam zu einem bedeutenden Ziel für Besucher.

Das setzte sich im 18., vor allem aber im 19. Jahrhundert fort, der Geldadel setzte sich in nahezu allen Gemeinden rund um den See selbst Denkmäler, indem er prächtige Villen und herrliche Parks anlegen ließ, in denen er dann die schönste Jahreszeit verbrachte. Und die Menschen am Lago Maggiore lernten, dass nicht mehr nur der körperlich extrem anstrengende Beruf des Fischens oder die Arbeit in der Fabrik der Familie zu einem gewissen Wohlstand verhelfen konnte, sondern dass man es auch im Fremdenverkehr zu etwas bringen konnte, als Hotelier oder Restaurantbetreiber. Heute ist der Lago Maggiore ein Ferienziel, das besonders bei Deutschen sehr beliebt ist, und wer einmal am See gewesen ist, wird darauf erpicht sein, unbedingt wiederzukommen.

Denn der Lago Maggiore ist eine touristisch extrem vielseitige Region. Im Normalfall wählen Menschen ihr Urlaubsziel anhand dessen aus, was sie hauptsächlich in ihrer Freizeit tun wollen. Entweder am Strand liegen, sich zu Fuß bewegen, sich per Fahrrad zu bewegen, zu klettern oder alle erdenklichen Wassersport zu treiben. Es klingt zunächst fast unglaubwürdig, aber: am Lago Maggiore können Touristen von Frühjahr bis Herbst jeder dieser Vorlieben nachgehen! Zudem ist es bis in den Frühling hinein möglich, in einigen gar nicht weit entfernten Seitentälern die Bretter anzuschnallen und die Skipiste hinunter zu wedeln.

Es ist eigentlich kaum vorstellbar, dass es irgendwo auf der Welt eine Region gibt, die letzten Endes so überschaubar groß ist wie das Einzugsgebiet des Lago Maggiore und dabei ein ganzes Füllhorn voller Möglichkeiten bietet, den Urlaub ganz nach Geschmack zu verbringen. Für Individualisten, Pärchen und natürlich auch für Familien ist der Lago Maggiore ein paradiesisches Urlaubsgebiet, das man unbedingt einmal bereist haben sollte.
 
Darüber hinaus ist noch zu betonen, dass es entlang dem See sehr schöne Lago Maggiore Hotels und Ferienwohnungen gibt, die sich bestens für einen Urlaub eignen. Welche der beiden Unterkunftsformen für einen besser geeignet ist muss jeder selber entscheiden. Mag man die Ungestörtheit und den Tagesablauf selbst gestalten ist wohl eine Lago Maggiore Ferienwohnung gegenüber einem Hotel die bessere Wahl. Will man aber in seinem Urlaub vor allem relaxen und seine Energie eher für Ausflüge als für Einkäufe verwenden ist ein Lago Maggiore Hotel wohl besser geeignet. Aber es hängt natürlich auch von den persönlichen Umständen und evtl. auch von der Größe des Urlaubsgeldbeutels ab ob, man sich für eines der schönen Hotels oder für eine elegante Ferienwohnung am Lago Maggiore entscheidet. Da wir auf dieser Seite ein allgemeines Urlaubsportal anbieten wollen haben wir natürlich sowohl Angebote an Lago Maggiore Hotels wie auch an Ferienwohnungen. Also bleibt uns nur noch Ihnen einen schönen Urlaub am Lago Maggiore zu wünschen.

Zum Anfang